Mission Statement

Informationstechnologien nehmen im österreichischen Gesundheitswesen schon lange eine zentrale Rolle mit stetig steigender Bedeutung ein. Jedoch erweist sich der Einsatz derselben sowohl im niedergelassenen als auch im angestellten Bereich insgesamt als zunehmend komplex. In der Vergangenheit kam es bei der Einführung von Infrastrukturprojekten wie ELGA z.B. zu Problemen, da seitens der staatlichen Organisationen die Stimme der Ärzteschaft nicht oder nur teilweise gehört wurde, aber auch unterschiedliche Standards zum Einsatz gebracht wurden.

Die Österreichische Gesellschaft für Telemedizin (ÖGTelemed) wurde daher ins Leben gerufen, um jene Lücke zwischen Herstellern, Systemverantwortlichen und Ärzten zu schließen, welche bisher für die fehlende Interoperabilität von Systemen mitverantwortlich gewesen ist. Daneben arbeitet die ÖGTelemed aktiv an der (Weiter-)Entwicklung von Standards mit und bringt sich sowohl national als auch international als Know-How Träger ein.

Die Struktur der ÖGTelemed ist als Wissenschaftliche Gesellschaft abgebildet, deren tragende Säule die Beiräte darstellen. Wir haben eine äußerst gute, sehr enge und freundschaftliche Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Telemedizin, DGTelemed, und stehen mit dieser in einem gut vernetzten Austausch.

LINKEDIN